Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Klinikschwerpunkte > Hepatologie

Hepatologie

Lebererkrankungen

Oberärzte

  • Dr. Günther, MaHM

Allgemeines

Die Betreuung unserer Patientinnen und Patienten erfolgt durch ein Ärzteteam mit langjähriger Erfahrung auf dem Gebiet der Lebererkrankungen

Als Zentrum der Maximalversorgung wird in unserer Klinik das gesamte diagnostische und therapeutische Spektrum der Leber- und Gallenwegserkrankungen abgedeckt. Speziell Lebererkrankungen bieten als System-, Stoffwechsel- und Entzündungserkrankungen mit Ausbildung von Tumoren (Neoplasmen) eine große Bandbreite für komplexe medizinische Problemstellungen. Ein großer Anteil der Patienten wird von Kliniken oder niedergelassenen Ärzten außerhalb der Stadt Kiel zugewiesen. Darunter finden sich verstärkt Patienten mit fortgeschrittenen Lebererkrankungen einschließlich des akuten und chronischen Leberversagens zur weiteren Abklärung im Hinblick auf eine Lebertransplantation.

Der klinisch-wissenschaftliche Schwerpunkt umfasst die ambulante und stationäre Diagnostik und Behandlung folgender Leber- und Gallenwegserkrankungen:

Akute und chronische Virushepatitis B und C, inklusive der Erst- und Zweittherapie von Patienten mit Hepatitis B und C im Rahmen klinischer Multicenterstudien

  • Leberzirrhose und deren Komplikationen
  • Indikationsstellung und Durchführung von Transjugulären intrahepatischen portosystemischen Shunts (TIPS)
  • Auswahl, Vorbereitung und Nachsorge für eine Lebertransplantation
  • Gutartige, bösartige oder unklare Leber- und Gallenwegstumoren
  • Metabolische Lebererkrankungen, wie z.B. Nichtalkoholische Steatohepatitis (NASH)
  • Autoimmune Lebererkrankungen, wie z.B. Autoimmune Hepatitis, Primär biliäre Zirrhose (PBC) und Primär sklerosierende Cholangitis (PSC)
  • Erbliche Lebererkrankungen, wie z.B. Hämochromatose, M. Wilson, Alpha-1-Antitrypsinmangel
  • Spezielle Diagnostik von Lebererkrankungen unklarer Ätiologie

Das diagnostische und therapeutische Vorgehen wird zusätzlich bei speziellen Fragestellungen in einer regelmäßigen interdisziplinären Konferenz (IKLGP) mit den Experten verschiedener Fachgebiete (Innere Medizin, Chirurgie, Pathologie, Radiologie, Onkologie) diskutiert.

Kontakt bei Lebererkrankungen

Tel.: 0431 500-22220
Leber Handy: 0178 - 92 90 982
E-Mail: leberinfo@1med.uni-kiel.de

Ambulanz